1.BegriffRedeWirklichkeitsprachlichen Bezeichnungen und deren KonnotationenbenanntSprachkleidWeltWarum und WieSkandalvorakzeptiert. Gegen das AnliegenGelingens

2. Die notwendigen Bedenken sollen deswegen hier nachgetragen werden:

2. 1. Warum nichtsob sich daraus ein wer, dass ihnen die japanischenzuvorgekommenarbeitsteiliggegeneinander2.2. Deswegen kommt es dem jeweiligen Konzern auch nicht nur darauf an, einen zeitlichen KonkurrenzvorsprungAllgemeingutslangfristig zu erhaltenexklusive Nutzung des lukrativen Know-hows zu sichern. So wie bei Arbeit an neuem Wissen allein der WissensvorsprungMonopolisierunggeistigen Produkten, die, wie jedes Physiklehrbuch beweist, ihrer Natur nach sind, als wie zu sachlichem EigentumAusschluss, funktioniert bei ErfindungenBehinderung bzw. mit dem Ausschluss von seiner allgemeinen Verwendung.

2.3.japanischerdeutscher Umweltbeauftragter und als deutscher Energiesparkommissar begutachtet. Deswegen entdeckt er am Hybridmotor des japanischen Herstellers nichts als ein den nationalen NotwendigkeitnichtKonkurrenz kapitalistischer Unternehmen auf dem Weltmarkt erfolgreichsondernbestreitenwww.n-tv.de/5201992.htmlAngebotErfolgszwang ein: Es geht um Wachstum, nicht um Stillstand! Und gerade in Zeiten weltweiter Krisen bedeutet dies notwendig MisserfolgeEntlassungen2.4.nationale Regierungen mehr denn je herausgefordert, die naturwissenschaftliche Erkenntnissebesonderen Technologiena posteriori2.5.Mittel in der profitablen Anwendung neuer Technologien zu sichernGewaltfrageinnenZweck und Mittel kapitalistischer Nationalstaaten sind.

3.nationaler Elite fehlennivellierenherstellenmehr, sie will die nationale EliteElite-Nationstrahlenimperialistisches Vorhaben

4.VerachtungWissenschaftnormalen AusbildungWissensvorsprungUnterbau


Niemand kann frei sein, solange es nicht alle sind.