Gleich zweimal wurde Finnland Pisa-Weltmeister. Wie machen die Finnen das bloß? Sie geben Kinder mit Lernproblemen nicht einfach auf - sofort rückt eine Art Schlechte-Schüler-Feuerwehr aus und leistet erste Hilfe. "Keiner darf zurückbleiben", lautet das Erfolgsmotto für das kluge System pädagogischer Fürsorge.[weiter]

Die Herkunft entscheidet in Deutschland immer noch maßgeblich über den Zugang zur Bildung. Gerade nach den Ergebnissen der PISA-Studie wollen viele etwas ändern. Nur soll es möglichst nicht mehr kosten.[weiter]

Frühe Auslese, geringe Durchlässigkeit, zahlreiche Abbrecher: Zu viele Schüler bleiben auf der Strecke.[weiter]

In diesem Artikel setzt sich der Autor mit der These auseinander, dass Amokläufer vor allem an Gymnasien zu finden sind und dass erst ihr Scheitern die Gewalttaten versursacht.[weiter]

Unter den Mittelstandsfamilien der Hauptstadt tobt ein erbitterter Wettbewerb um die raren Gymnasialplätze für Fünftklässler[weiter]

Eine Erklärung warum das dreigliedrige Schulsystem ein Anachronismus ist und Chancen und Potential verschenkt.[weiter]

Nach dem Zusammenbruch des Dritten Reichs befand sich das deutsche Bildungswesen in einem beklagenswerten Zustand, der als gravierender Mangel an Lehrern, Schulgebuden und Unterrichtsmaterialien in Erscheinung trat. Heutzutage wird im Hinblick auf die PISA-Studie von 2001 verstärkt darauf hingewiesen, dass großer Reformbedarf existiert. Betrachtungen zur historischen Entwicklung des deutschen Schu...[weiter]

Was für Probleme rufen Noten hervor und wäre ein Schulsystem ohne sie gerechter?[weiter]

Wir wissen, daß wir nicht die Ersten sind, die die Forderung nach der Abschaffung von Schulnoten erheben. Und wir wissen auch, daß die Abschaffungs-Befürworter bisher nicht die öffentliche Meinung für sich gewinnen konnten. Unserer Auffassung nach liegt das auch daran, daß sie sich in ihrer Argumentation meist zu sehr auf den Auslese-Aspekt von Zensuren konzentrieren, die anderen Mängel aber kaum ...[weiter]

Das duale Berufsbildungssystem, neben Schule und Hochschule die dritte Bildungssäule in der Bundesrepublik Deutschland, befindet sich in einer quantitativen und qualitativen Krise. Das Angebot an betrieblichen Ausbildungsplätzen geht kontinuierlich zurück, während die Zahl der jungen Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen, gestiegen ist. Mangelnde Chancengleichheit, hohe Abbrecherquoten und g...[weiter]

Eine Kritik an der Modularisierung und Zerstückelung von Ausbildung sowohl in der Hochschule als auch in der beruflichen Ausbildung. [weiter]

Noten. Ein lang bewährtes, „objektives“ Bewertungsmittel zum „Fordern und Fördern“ von SchülerInnen? Dafür sind sie eigentlich gedacht und doch erfüllen sie diese Anforderungen nicht im Geringsten. Das Noten nicht objektiv sind, ist schon durch viele Studien erwiesen. Es werden nicht die Fähigkeiten von SchülerInnen bewertet, sondern vielmehr ihre Leistungen im Klassenvergleich. Ein und dieselbe ...[weiter]


(Georges Pompidou)