Die prekäre Generation: Im Aufruhr von Paris entlädt sich die Wut einer Jugend, die sich ausgegrenzt fühlt – ein Lebensgefühl, das auch die Jungen in Deutschland umtreibt. Noch halten sie still. Warum eigentlich?[weiter]

Prekäre Beschäftigungsverhältnisse von jungen Menschen haben in Europa in den letzten Jahren zugenommen. Während junge Menschen mit einem niedrigen oder gar keinem Bildungsabschluss bereits seit langem von fehlenden beruflichen Perspektiven betroffen sind, haben nun angesichts der sich zuspitzenden Lage auf dem Arbeits-markt vermehrt auch Hochschulabsolventinnen Schwierigkeiten beim Einstieg ins B...[weiter]

Jährlich schließen ca. 200.000 junge Menschen ein Hochschulstudium ab. Einschlägige Zeitungsartikel, welche sich schwerpunktmäßig aus Erfahrungsberichten speisen, belegen, dass eine Vielzahl von Jungen Hochschulab-solventen nicht nur während, sondern auch nach dem Studium ein Praktikum oder mehrere Praktika machen. Unter dem Druck dar schwierigen Arbeitsmarktlage gehen die Absolventen oft auf das ...[weiter]

Für ihren Berufseinstieg nehmen Studenten viel in Kauf. Doch der Widerstand gegen Ausbeutungsverhältnisse wächst. [weiter]

Eine im Februar erschiene Studie zur Generation Praktikum, beschreibt die berufliche Situation von Universitätsabsolventen am Beispiel eines Absolventenjahrgangs der FU Berlin. Anja Willmann, DGB-Jugendbildungsreferentin in Darmstadt, fasst die Ergebnisse zusammen. [weiter]


(Scooter)