Kinderarmut: Weniger Essen dank Hartz IV

"Kein Kind soll von einem Essen ausgeschlossen werden, weil es sich seine Eltern nicht leisten können." So die grüne Bildungsdezernentin Ebeling aus Frankfurt. (FAZ 07.09.2007) Schön hat sie das gesagt. Sie hat eben ein Herz für alle Kinder. Warum aber bemerkte der Frankfurter Magistrat das Problem erst ab Februar 2007, nachdem das Rhein-Main-Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne (RMB) diesbez...[weiter]

Die einen sind tief gefallen, die anderen nie aufgestiegen: Die Armut in Deutschland breitet sich aus. Sie erfasst Arbeitslose genauso wie Niedriglöhner und gescheiterte Unternehmer.[weiter]

Eine ausführliche Kritik an der Behauptung, der große Sozialabbau durch Hartz IV sei ein Märchen.[weiter]

Wer die USA, Großbritannien, Dänemark und Frankreich vergleicht, wird feststellen, dass sich die sozialpolitischen Strategien ähneln: Mit Zuckerbrot und Peitsche sollen aus Sozialhilfe- wieder Lohnempfänger gemacht werden, auch mit Minilöhnen und dem Druck zu heiraten.[weiter]

Durch die Hartz-Reformen steigt die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung: Sie verlieren schnell jeden Schutz, und nur wenige Ärzte kümmern sich um sie.[weiter]

Hartz IV wird viel teurer als gedacht. Daran sind weniger die Sozialbetrüger schuld als die Gesetzgeber. Sie haben schlampig gearbeitet[weiter]

Ein Flugblatt der Frankfurter Gruppe "Klartext" zu den Gefahren von Hartz IV für die normalen Löhne. Sehr gute Zusammenstellung[weiter]

Warum heißt Hartz IV Hartz IV? Weil ein Hartz allein nicht so viel Unheil anrichten kann wie vier. Und dazu haben ihn Sozialdemokraten ermuntert. Oder besser gesagt: getrieben. Was heißt Hartz IV nun wirklich? Eine ironische Betrachtung von Dieter Hildebrandt.[weiter]


(Bertold Brecht)